Land verleiht Energieeffizienzpreis 2017

Der „Energieeffizienzpreis des Landes Brandenburg“ wurde im Rahmen des 19. Brandenburger Energietages am 4. September 2017 in Cottbus verliehen. Das Ministerium für Wirtschaft und Energie zeichnete damit bereits zum zweiten Mal besonders wirtschaftliche und energieeffiziente Projekte in Kommunen und Unternehmen aus.

Preisträger in der Kategorie „Unternehmen“ wurde die Landbäckerei Röhrig. Sie konnte durch eine Vielzahl von Maßnahmen ihren CO2-Ausstoß um 57 Prozent reduzieren. Der Landkreis Havelland setzte sich in der Kategorie „Kommunen“ mit seinem Klimaschutzprojekt durch, an dem sich elf Schulen mit 3.500 Schülern, Lehrkräften und Hausmeistern beteiligten. Es wurden 117 Tonnen CO2 eingespart und die Heizkosten um rund 18 Prozent gesenkt. Den Sonderpreis teilen sich die Stadtwerke Bad Belzig GmbH und die Wohnungsbaugenossenschaft 1919 Bad Belzig eG. Beide haben alte Ölheizungen zurückgebaut und ein Blockheizkraftwerk mit einem Spitzenlastkessel installiert. Für die Wärme- und Stromversorgung wurden eigene Netze errichtet.

Zu den mit je 5.000 € prämierten Projekten gibt es kurze Filme, zu finden auf der Webseite der Energiesparagentur des Landes (WFBB Energie), die den Preis im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft und Energie durchführt.

Energieeffizienzpreis Verleihung 2017

Minister Albrecht Gerber zeichnet die Preisträger aus. (Foto: WFBB)