Richtlinie für das Programm zur Förderung von Forschung, Innovationen und Technologien ist heute in Kraft getreten

Potsdam „Seit Jahren unterstützt das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie erfolgreich innovative Unternehmen. Mit ProFIT Brandenburg sollen die brandenburgischen Unternehmen und vor allem KMU dabei unterstützt werden, neue Produkte, Verfahren und Dienstleistungen auf den Markt zu bringen, die unser Land nach vorne bringen“, sagt der brandenburgische Wirtschaftsminister Jörg Steinbach. „Innovationen sind wichtig für unsere Unternehmen und Voraussetzung dafür, dass wir in Brandenburg unsere wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit erhalten und ausbauen. ProFIT Brandenburg hat sich bewährt und soll auch weiterhin die brandenburgischen Unternehmen insbesondere bei Forschungs- und Entwicklungsprojekten sowie der Markteinführung von den entwickelten Innovationen unterstützen."

Ab sofort können sich interessierte brandenburgische Unternehmen und Forschungseinrichtungen bei der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) über ProFIT Brandenburg informieren und beraten lassen. Die Umsetzung von ProFIT Brandenburg wird durch die Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) erfolgen. Anträge können voraussichtlich ab Mitte August bei der ILB eingereicht werden. Das Förderprogramm wird aus Mitteln der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie aus Mitteln des Landes Brandenburg finanziert.

https://bravors.brandenburg.de/sixcms/media.php/76/Amtsblatt%2017_23.pdf

Herausgegeben von
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg