WFBB vergibt Auftrag für Gutachten zu Seddin

Die Arbeiten für ein Gutachten zur Untersuchung der Wassersituation im Raum Seddiner See sind gestartet. Die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) hat im Auftrag des Wirtschaftsministeriums des Landes eine wasserwirtschaftliche Untersuchung an die Firma BGD Ecosax GmbH aus Dresden vergeben. Untersucht werden soll die wasserwirtschaftliche Situation im Raum Seddin mit Blick auf die Möglichkeit der Entwicklung eines nachhaltig produzierenden Hochtechnologiestandortes (Industrie- und Gewerbegebiet) im Bereich des Güterbahnhofs Seddin unter Berücksichtigung des sinkenden Wasserspiegels des Seddiner Sees.

Connected Health Brandenburg brachte Brandenburger Digital-Health-Expert:innen zusammen

Schreibtisch trifft OP-Tisch und Laptop trifft Stethoskop.

Steinbach: Brandenburg setzt starken Akzent auf die Entwicklung von Industrie- und Gewerbeflächen

Fachkongress von WFBB und ILB zur Unterstützung von Kommunen

Brandenburg baut im internationalen Standortwettbewerb auf ein attraktives Angebot an Industrie- und Gewerbeflächen. „Wir werden die Kommunen bei der Flächenentwicklung mit Angeboten zur Beratung und zur Förderung unterstützen“, sagte Wirtschaftsminister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach heute bei einem Fachkongress in Potsdam, „denn wir wollen Investoren auch künftig attraktive Ansiedlungsflächen anbieten können.“

Pixels Hunter (AdobeStock)
Fischer: Die Chancen der Arbeitswelt von morgen nutzen - Jahrestagung 2024 der kommunalen Beschäftigungsförderer

 „Der Wandel in den Unternehmen – ob es die Energiewende ist, der Einsatz von Künstlicher Intelligenz oder in der Antriebstechnologie der Umstieg vom Verbrenner auf Elektromobilität – verändert die Arbeitswelt und damit auch den Beschäftigungsmarkt. 

Lausitzer Klärtechnik unterzeichnet weiteren Kooperationsvertrag mit CRRC Tangshan aus China

WFBB und IHK Cottbus unterstützen Zusammenarbeit

Neuer Impuls für die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Brandenburg und der chinesischen Provinz Hebei: Die Unternehmen Lausitzer Klärtechnik und CRRC Tangshan haben heute in Potsdam eine Kooperationsvereinbarung zur Aufbereitung von Abwasser unterzeichnet. Die Zusammenarbeit wird unterstützt durch die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und die IHK Cottbus.